Corona-Notbremse : Altmaier fordert Lockdown mit Ausgangssperren: „Sonst zehntausende zusätzliche Tote“

Avatar_shz von 18. April 2021, 09:54 Uhr

shz+ Logo
Corona-Notbremse: Wirtschaftsminister Peter Altmaier plädiert für einen harten Lockdown mit Ausgangssperren.
Corona-Notbremse: Wirtschaftsminister Peter Altmaier plädiert für einen harten Lockdown mit Ausgangssperren.

Peter Altmaier drängt auf einen harten Lockdown. Die SPD fordert: Abendspaziergänge sollen erlaubt bleiben.

Berlin | Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat die Corona-Lage in Deutschland als dramatisch bezeichnet und einen harten Lockdown mit Ausgangssperren gefordert. "Die Ausgangssperre ist ein Signal für die Dramatik der Lage und dafür, dass wir es ernst meinen – gerade weil es sie bisher in Deutschland kaum gab", sagte der CDU-Politiker der "Frankfurter Allge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen