Vorstoß gegen Verödung von Innenstädten : Linke fordert Zugriffsrecht von Kommunen auf bebaute Privatgrundstücke

Avatar_shz von 10. August 2020, 01:00 Uhr

shz+ Logo
Um die Verödung von Innenstädten zu stoppen, brauchen die Kommunen Zugriff auf bebaute Privatgrundstücke, fordert Linken-Chef Bernd Riexinger.
Um die Verödung von Innenstädten zu stoppen, brauchen die Kommunen Zugriff auf bebaute Privatgrundstücke, fordert Linken-Chef Bernd Riexinger.

Durch Corona-bedingte Geschäftspleiten droht sich die Verödung der Innenstädte zu beschleunigen. Die Linkspartei will den Kommunen mehr Rechte gegenüber Immobilienbesitzern geben, um den Trend zu stoppen.

Berlin | „Stadtentwicklung darf nicht mehr daran scheitern, dass notwendige Grundstücke von Privaten gebunkert werden“, sagte Riexinger im Gespräch mit unserer Redaktion. Dazu müsse ein „Vorkaufsrecht“ zum Zwecke der Stadtentwicklung „auch bei bebauten Grundstücken unabhängig von abgeschlossenen Planverfahren ausgeübt werden können“, verlangte der Linkspartei-...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen