Wegen steigender Corona-Infektionen : Länder verschieben Aufhebung von Prostitutionsverbot

Avatar_shz von 27. August 2020, 10:00 Uhr

shz+ Logo
Demonstration gegen das Prostitutionsverbot in Stuttgart.
Demonstration gegen das Prostitutionsverbot in Stuttgart.

Mit Blick auf steigende Corona-Infektionszahlen in mehreren Ländern ist eine bundesweite Aufhebung des Prostitutionsverbotes in weite Ferne gerückt.

Berlin | Zwar hält Berlin an seinem Stufenplan fest, wonach Bordelle am 1. September unter Hygienemaßnahmen wieder öffnen dürfen, wie eine Senatssprecherin auf Nachfrage bestätigte. Bei der Gesundheitsministerkonferenz von Bund und Ländern zu Wochenbeginn schloss sich aber kein anderes Land an. Eine Arbeitsgruppe unter Federführung des baden-württembergisch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen