Verband schickt Brandbrief an Spahn : Kinderärzte warnen vor Praxen-Sterben wegen Corona

Avatar_shz von 10. Februar 2021, 11:48 Uhr

shz+ Logo
Deutschlands Kinder- und Jugendärzte warnen vor einem Corona-bedingten Praxen-Sterben.
Deutschlands Kinder- und Jugendärzte warnen vor einem Corona-bedingten Praxen-Sterben.

Deutschlands Kinder- und Jugendärzte haben in einem Brandbrief an Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vor einem Praxen-Sterben wegen der Corona-Pandemie gewarnt und fordern mehr finanzielle Unterstützung vom Bund.

Berlin | Spahns Gesetzentwurf für einen geänderten Rettungsschirm sei „leider in der vorliegenden Form nicht geeignet, die existenziellen Nöte der niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte ausreichend abzumildern“, heißt es in dem Brief des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) vom 9. Februar, der unserer Redaktion vorliegt. „Vielen Praxen steht da...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen