Kommentar zu Bauernhofbesuchen : Keine Ahnung von Landwirtschaft: Schule kann nicht alles heilen

Einen Blick in die Arbeit auf dem Milchbauernhof Schulte To Brinke konnten Kinder mit dem Ferienpass Georgsmarienhütte werfen. Foto: Robert Schäfer
Einen Blick in die Arbeit auf dem Milchbauernhof Schulte To Brinke konnten Kinder mit dem Ferienpass Georgsmarienhütte werfen. Foto: Robert Schäfer

Sollten Schüler einmal in ihrer Schullaufbahn auf einem Bauernhof vorbeischauen müssen? Das wird nicht grundsätzlich dabei helfen, Landwirtschaft und Gesellschaft wieder zu vereinen. Aber doch kann so ein Besuch positive Auswirkungen haben. Ein Kommentar.

Avatar_shz von
09. November 2019, 03:33 Uhr

Osnabrück | Die Möglichkeiten der Schule als Reparaturbetrieb gesellschaftlicher Fehlentwicklungen werden überschätzt. Lehrer können nicht all das geradebiegen, was in der Erziehung von Kindern vermeintlich falsch läuft – etwas beim Thema Essen am heimischen Küchentisch, aber auch darüber hinaus.

Die Ernährungsbranche – vom Bauernhof bis zum Supermarkt – sollte sich über das Zerrbild von Lebensmittelproduktion nicht wundern. Schließlich trägt sie durch teils absurd realitätsferne Werbung ihren eigenen Anteil daran, und das nicht nur bei Kindern, sondern gesamtgesellschaftlich. Warum fahren immer mit glücklichen Schweinen bemalte Tiertransporter zum Schlachthof? Warum wird Massenware in den Handelsregalen mit Fake-Bauernhof-Marken kaschiert?

Richtig aber ist an der Forderung nach Schulbesuchen auf den Bauernhöfen: Wer einmal selbst gesehen hat, wie Landwirte arbeiten, der kann zumindest Verständnis für das Lebensmittel und den dahinterstehenden Produzenten entwickeln. Das heißt zwar nicht, dass er dies auch automatisch so akzeptiert - das Nicht-Wissen ist nicht zu verwechseln mit einer stillen Duldung. Aber er wird dem hoffentlich mit mehr Respekt begegnen. Und genau das ist es doch, was die Landwirte kürzlich bei ihren Massenprotesten in deutschen Städten eingefordert haben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen