Sachsen-Anhalts Blockade : Kein höherer Rundfunkbeitrag im Eilverfahren: So reagieren ARD und ZDF

Avatar_shz von 22. Dezember 2020, 21:40 Uhr

shz+ Logo
Die Erhöhung des Rundfunkbeitrags zum 1. Januar 2021 entfällt zunächst.
Die Erhöhung des Rundfunkbeitrags zum 1. Januar 2021 entfällt zunächst.

Die geplante Anhebung des Rundfunkbeitrags zum 1. Januar scheitert endgültig. 2021 könnte sie aber kommen.

Karlsruhe | Der monatliche Rundfunkbeitrag von derzeit 17,50 Euro kann nicht wie geplant zum Jahreswechsel um 86 Cent steigen. Das Bundesverfassungsgericht wies am Dienstag die Eilanträge von ARD, ZDF und Deutschlandradio gegen die Blockade der Erhöhung durch Sachsen-Anhalt ab. Die Sender hätten nicht gut genug begründet, warum es ihnen nicht möglich sein sollte,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen