Echtzeit-Überweisungen : Karte, Handy, Smartwatch: Brüssel will Bezahllösung für die ganze EU

Avatar_shz von 20. September 2020, 14:49 Uhr

shz+ Logo
Bereits Ende 2021 sollen Überweisungen in Echtzeit EU-weit die Norm sein.
Bereits Ende 2021 sollen Überweisungen in Echtzeit EU-weit die Norm sein.

Ohne passende Kreditkarte kann das Zahlen in anderen EU-Ländern schwierig sein. Die EU-Kommission will gegensteuern.

Brüssel | Elektronisches Bezahlen soll in der Europäischen Union einheitlicher, schneller und sicherer werden. Bereits Ende 2021 sollen Überweisungen in Echtzeit EU-weit die Norm sein. Dies ist das Ziel einer neuen Strategie zum Bezahlen im Einzelhandel, die die EU-Kommission nächsten Mittwoch beschließen will. Sie liegt der Deutschen Presse-Agentur im Entwurf ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen