Porträt : Kämpfer für Kinder: Ein naher Blick auf Niedersachsens Kultusminister

Avatar_shz von 03. März 2021, 12:00 Uhr

shz+ Logo
Alles, was ihm in Sachen Ahnenforschung zwischendurch mal in die Hände kommt, sammelt Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) in einem kleinen Büchlein, das er die Woche über auch mit nach Hannover nimmt und auch in seinem Büro stets dabei hat.
Alles, was ihm in Sachen Ahnenforschung zwischendurch mal in die Hände kommt, sammelt Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) in einem kleinen Büchlein, das er die Woche über auch mit nach Hannover nimmt und auch in seinem Büro stets dabei hat.

Grant Hendrik Tonne ist Vater von vier schulpflichtigen Kindern. Der 44-Jährige weiß also, wovon er spricht.

Hannover | Grant Hendrik Tonne ist kein großer Freund des Digitalunterrichts. Und Niedersachsens Kultusminister weiß, wovon er spricht. Der 44-Jährige hat selbst vier Kinder. Sein Ältester, der 16-Jährige Jan, ist im elften Jahrgang, Anna (13) geht in die achte Klasse, Marie (10) in die Fünfte und die siebenjährige Helene ist voriges Jahr eingeschult worden. „Di...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen