Trotz dramatischer Corona-Lage : Jens Spahn will im Bundestag gegen Corona-Impfpflicht stimmen

Avatar_shz von 03. Dezember 2021, 15:16 Uhr

shz+ Logo
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat Ende Oktober seine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Eine allgemeine Impfpflicht lehnt der CDU-Politiker ab.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat Ende Oktober seine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Eine allgemeine Impfpflicht lehnt der CDU-Politiker ab.

Jens Spahn hat seine ablehnende Haltung gegenüber einer Corona-Impfpflicht bekräftigt und eine düstere Prognose für die Weihnachtstage abgegeben.

Berlin | Der geschäftsführende Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und RKI-Chef Lothar Wieler äußern sich zurückhaltend zu einer allgemeinem Corona-Impfpflicht, die nun auf den Weg gebracht werden soll. Er sei hier skeptisch und werde sich entsprechend bei der im Bundestag ohne Fraktionszwang geplanten Abstimmung verhalten, sagte Spahn am Freitag in Berlin. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen