Neue Erkenntnisse über Jan Marsalek : Bericht: War der flüchtige Wirecard-Manager ein Spitzel aus Österreich?

Avatar_shz von 29. Oktober 2020, 19:24 Uhr

shz+ Logo
Ein Fahndungsaufruf nach dem flüchtigen Wirecard-Manager Jan Marsalek.
Ein Fahndungsaufruf nach dem flüchtigen Wirecard-Manager Jan Marsalek.

Der Fall des flüchtigen Wirecard-Managers Jan Marsalek wird immer abstruser.

Berlin | Der flüchtige Ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek war angeblich ein V-Mann des österreichischen Geheimdienstes. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (SZ). Das Blatt beruft sich auf eine Antwort des Bundesjustizministeriums auf eine schriftliche Frage des Bundestagsabgeordneten Fabio De Masi (Linke). Demnach liegen dem Generalbundesanwalt "Anhaltspunkt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen