Analyse zum #DiviGate : Corona-Abzocke und Panikmache? Intensivmediziner wehren sich gegen Vorwürfe

Avatar_shz von 18. Mai 2021, 01:00 Uhr

shz+ Logo
In Deutschland wurden im internationalen Vergleich besonders viele Corona-Patienten auf Intensivstationen behandelt.
In Deutschland wurden im internationalen Vergleich besonders viele Corona-Patienten auf Intensivstationen behandelt.

Haben Kliniken die Corona-Gefahr gezielt übertrieben, zu viele Patienten intensiv behandelt und kräftig abkassiert?

Berlin | Diese harten Vorwürfe erheben Experten um den Mediziner und Gesundheitsökonom Matthias Schrappe. Ihre Thesen sorgen auf Twitter (#DiviGate) für ein gewaltiges Echo. Krankenhäuser und Intensivmediziner wehren sich. Was stimmt an den Attacken, was ist Stimmungsmache? Vorwurf I: Abzocke Der Staat hat gut eine halbe Milliarde Euro in den Aufbau von ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen