Bundestagswahl 2021 : Wahlumfragen: Institute dürfen auch Briefwähler befragen

Avatar_shz von 22. September 2021, 16:39 Uhr

shz+ Logo
Viele Bürger haben ihre Stimme für die Bundestagswahl bereits abgegeben.
Viele Bürger haben ihre Stimme für die Bundestagswahl bereits abgegeben.

Der Bundeswahlleiter wollte Umfrageinstituten untersagen, bereits abgegebene Stimmen mit in ihre Prognosen einzubeziehen und zu veröffentlichen. Der Streit hat nun ein Ende.

Berlin | Bei dieser Bundestagswahl wollen so viele Menschen per Brief wählen wie nie zuvor. In mehreren Städten haben dies mehr als 40 Prozent der Wahlberechtigten beantragt. Das führte erstmals zu einem Problem: Bundeswahlleiter Georg Thiel drohte Forsa und anderen Umfrageinstituten mit einem Bußgeld, sollten sie weiter Umfragen veröffentlichen, in denen Antw...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen