Pläne zur Masern-Impfpflicht : Gesundheitsminister plant 2500 Euro Strafe für Impfverweigerer

Avatar_shz von 05. Mai 2019, 08:43 Uhr

shz+ Logo
Gesundheitsminister Jens Spahn sagt den Masern den Kampf an und will Impfverweigerer mit 2500 Euro bestrafen.
Gesundheitsminister Jens Spahn sagt den Masern den Kampf an und will Impfverweigerer mit 2500 Euro bestrafen.

Gesundheitsminister Spahn will nun Impfungen für Kinder zur Pflicht machen – ansonsten drohen 2500 Euro Strafe.

Berlin | Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will verpflichtende Masern-Impfungen für Kita- und Schulkinder mit Geldstrafen von bis zu 2500 Euro und einem Ausschluss vom Kita-Besuch durchsetzen. Die Maßnahmen sind der "Bild am Sonntag" zufolge Teil des Gesetzentwurfs, den der CDU-Politiker nun vorlegte. "Wir wollen alle Kinder davor schützen, sich mit Mase...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen