Digitale Schulplattform : IServ kennt seit Corona nur eine Richtung: Nach oben

Avatar_shz von 15. Juni 2021, 06:00 Uhr

shz+ Logo
Besuch auf der Baustelle: IServ-Gründer Jörg Ludwig (l.) hatte am Montag Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) in Braunschweig zu Gast. Mit dem Fahrstuhl ging es auf die künftige Dachterrasse des neuen Firmengebäudes im Braunschweiger Uni-Viertel.
Besuch auf der Baustelle: IServ-Gründer Jörg Ludwig (l.) hatte am Montag Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) in Braunschweig zu Gast. Mit dem Fahrstuhl ging es auf die künftige Dachterrasse des neuen Firmengebäudes im Braunschweiger Uni-Viertel.

Fast jedes Schulkind kennt die Plattform des Braunschweiger Unternehmens, das gerade wächst und wächst und seine Belegschaft von 60 auf 120 Mitarbeiter verdoppelt hat. Jetzt entsteht ein Neubau mit 222 Arbeitsplätzen.

Flensburg | Die beiden sind sich schon einmal begegnet. Vor knapp zehn Jahren war das im Niedersächsischen Internatsgymnasium Esens im ostfriesischen Landkreis Wittmund. Bernd Althusmann, heute Wirtschaftsminister von Niedersachsen, war damals Kultusminister des Landes und nach eigenen Worten "unheimlich stolz, auf den roten Knopf zu drücken und damit den Startsc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen