„Nicht bei Belehrung belassen“ : Hund bei Hitze im Auto gelassen? Tierschutzbund fordert Haltungsverbot

Avatar_shz von 14. August 2020, 01:11 Uhr

shz+ Logo
Hund im Auto: Immer Sommer werden Fahrzeuge schnell zur Todesfalle für Vierbeiner. Der Tierschutzbund fordert härtere Bestrafungen für Halter, die Hunde im Auto zurücklassen.
Hund im Auto: Immer Sommer werden Fahrzeuge schnell zur Todesfalle für Vierbeiner. Der Tierschutzbund fordert härtere Bestrafungen für Halter, die Hunde im Auto zurücklassen.

Immer wieder meldet die Polizei, dass Hundebesitzer ihre Tiere trotz Hitze im Auto zurückgelassen haben. Der Tierschutzbund fordert für solche Halter nun deutlich spürbarere Strafen.

Osnabrück | Der Tierschutzbund fordert härtere Strafen für Hundebesitzer, die ihre Tiere bei Hitze im Auto zurücklassen. Verbandspräsident Thomas Schröder sagte unserer Redaktion: „Für solche Menschen bedarf es ein Tierhaltungsverbot. Sie sind nachweislich nicht in der Lage die notwendige Verantwortung für ein Tier zu übernehmen.“ Es sei hinlänglich darüber au...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen