Regierung greift durch : Bericht: Hohe Bußgelder für Impfvordrängler geplant – bis zu 25.000 Euro

Avatar_shz von 24. Februar 2021, 16:35 Uhr

shz+ Logo
Die Spritzen mit dem Corona-Impfstoff sind genau zugeteilt.
Die Spritzen mit dem Corona-Impfstoff sind genau zugeteilt.

Wer sich in der Impfreihenfolge vordrängelt soll bald mit einem hohen Bußgeld bestraft werden können.

Berlin | Laut einem Bericht des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) soll ein Verstoß gegen die Impfverordnung bald als Ordnungswidrigkeit eingestuft werden. Es könnten dann Strafen von bis zu 25.000 Euro drohen. Dem RND liegt nach eigenen Angaben ein Änderungsantrag der Koalitionsfraktionen für das „Gesetz zur Fortgeltung der die epidemische Lage von nati...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen