Einrichtungen finanziell in Existenznot : Höhere Nachfrage in Tierheimen: In Corona-Krise wollen mehr Deutsche ein Haustier

Avatar_shz von 15. August 2020, 04:44 Uhr

shz+ Logo
Ein Hund im Tierheim: Offenbar ist das Interesse vieler Menschen an einem Haustier in der Corona-Krise gestiegen.
Ein Hund im Tierheim: Offenbar ist das Interesse vieler Menschen an einem Haustier in der Corona-Krise gestiegen.

Einerseits interessieren sich in der Corona-Krise offenbar immer mehr Deutsche für ein Haustier aus dem Tierheim. Andererseits leiden die Einrichtungen unter finanziellen Problemen. Das erklärt Verbandspräsident Thomas Schröder.

Osnabrück | In der Corona-Krise interessieren sich offenbar mehr Deutsche für ein neues Haustier. Tierschutzbund-Präsident Thomas Schröder sagte im Interview mit unserer Redaktion zur Lage der Tierheime: „Es scheinen sich viele Familien dafür entschieden zu haben, ein Haustier halten zu wollen. Wir verzeichnen eine deutlich gestiegene Nachfrage.“ Die Vermittlung ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen