„Rest der Republik“ - Interview : Grüne Landrätin Kebschull: „Die Spaltung zwischen Stadt und Land besorgt mich sehr“

Avatar_shz von 03. März 2021, 12:00 Uhr

shz+ Logo
'Dafür müssen Sie die Menschen gewinnen, und das wird nicht gelingen, wenn man sie beschimpft': Anna Kebschull über grüne Politik.
"Dafür müssen Sie die Menschen gewinnen, und das wird nicht gelingen, wenn man sie beschimpft": Anna Kebschull über grüne Politik.

Wie gewinnen Grüne Wahlen auf dem Land? Ohne Dogmatismus und Beschimpfung der Leute, rät Anna Kebschull, die mit dem Landkreis Osnabrück eine schwarze Hochburg eroberte. Eine mangelnde Wertschätzung gegenüber der Fläche und ihren Bewohnern macht sie aber auch in der gesamten Gesellschaft aus, sagt sie im Interview.

Osnabrück | Mann, Christdemokrat, Landrat: So war das rund um Osnabrück Jahr für Jahr seit dem Krieg, bis Anna Kebschull kam. Die 47-jährige Grüne machte Schlagzeilen, als sie den Amtsinhaber verdrängte und 2019 als erste Frau ihrer Partei überhaupt eine Landratswahl gewann. Geholfen hat Kebschull ihre Aversion gegen Echoblasen. Auch der eigenen Partei redet d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen