Ohne Steuererhöhungen aus der Krise : „Geht nicht, gibt's nicht mehr“: So sieht Laschets Plan für Deutschland aus

Avatar_shz von 22. Juni 2021, 05:00 Uhr

shz+ Logo
Zwischen uns passt kein Blatt Papier, war die Botschaft, die Kanzlerkandidat Armin Laschet und CSU-Chef Markus Söder aussenden wollten. Rund 140 Seiten hat ihr gemeinsames Wahlprogramm.
Zwischen uns passt kein Blatt Papier, war die Botschaft, die Kanzlerkandidat Armin Laschet und CSU-Chef Markus Söder aussenden wollten. Rund 140 Seiten hat ihr gemeinsames Wahlprogramm.

Keine Steuererhöhungen, dafür Investionsanreize und Bürokratieabbau: Armin Laschets Programm klingt liberal - und ist in vielen Teilen nicht konkret. Es gilt: Prinzip Hoffnung, dass die Wirtschaft nach der Krise wieder boomt.

Berlin | Es ist wohl die entscheidende Szene, die zufällig den Beleg liefert dafür, dass zwischen Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) und CSU-Parteichef Markus Söder neuerdings kein Blatt Papier mehr passt. Als Laschet nach dem aktuellen Spritpreis gefragt wird und ins Schleudern gerät ("Ich denke, der Dieselpreis liegt derzeit bei 1,30 Euro bis 1,33 und der f...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen