Führungsfrage in der Union : Friedrich Merz setzt auf CDU-Parteitag im Dezember

Avatar_shz von 14. April 2020, 15:28 Uhr

shz+ Logo
Friedrich Merz rechnet damit, dass erst am regulären Parteitag Anfang Dezember ein neuer Vorsitzender der CDU gewählt wird. Foto: dpa
Friedrich Merz rechnet damit, dass erst am regulären Parteitag Anfang Dezember ein neuer Vorsitzender der CDU gewählt wird. Foto: dpa

CDU-Bewerber Friedrich Merz teilt Einschätzung der Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer zum Sonderparteitag.

Berlin | Der Kandidat für den Parteivorsitz der CDU, Friedrich Merz, rechnet nicht mehr mit einem Sonderparteitag zur Wahl eines neuen Vorsitzenden in den nächsten Wochen. "Die Einschätzung der Parteivorsitzenden mit Blick auf einen Sonderparteitag entspricht auch meinen Erwartungen. Ich gehe davon aus, dass die gesamte Führung der CDU auf dem regulären Partei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen