Corona-Pandemie : Fördergelder für Luftfilter bisher kaum abgeflossen

Avatar_shz von 22. September 2021, 17:32 Uhr

shz+ Logo
Ein Luftfiltergerät steht im Fachraum eines Gymnasiums. Die Anschaffung mobiler Luftfilter in Klassenzimmern und Kitas läuft weiter schleppend.
Ein Luftfiltergerät steht im Fachraum eines Gymnasiums. Die Anschaffung mobiler Luftfilter in Klassenzimmern und Kitas läuft weiter schleppend.

Über eine Milliarde Euro stehen inzwischen für Lüftungssysteme und Luftfilter unter anderem in Schlen und Kitas bereit. Wirklich viel passiert ist aber noch nicht. Die Opposition reagiert mit Kritik.

Berlin | Die Fördergelder des Bundes für den Einbau von Luftfiltern in öffentlichen Gebäuden, Schulen und Kitas fließen bisher nur langsam. Das zeigen Antworten des Bundeswirtschaftsministeriums auf Anfragen der FDP und den Grünen im Bundestag. „Welt“ und „Neue Osnabrücker Zeitung“ hatten darüber zuerst berichtet. Demnach sind von dem seit Oktober 2020 l...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert