Einigung der Gesetzesnovelle : Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen weniger streng, Schulen sollen früher schließen

Avatar_shz von 19. April 2021, 19:18 Uhr

shz+ Logo
An einer Notbremse in einer Bahnhaltestelle hängt eine FFP2-Maske. Der Bundestag soll am kommenden Mittwoch über die sogenannte Bundes-Notbremse entscheiden.
An einer Notbremse in einer Bahnhaltestelle hängt eine FFP2-Maske. Der Bundestag soll am kommenden Mittwoch über die sogenannte Bundes-Notbremse entscheiden.

Ausgangsbeschränkungen soll es demnach zwischen 22 Uhr und 5 Uhr geben, Schulen sollen früher schließen.

Berlin | Auch nach Inkrafttreten der sogenannten Bundes-Notbremse gegen die dritte Corona-Welle sollen die Menschen in Deutschland abends das Haus verlassen dürfen. Nach 22 Uhr soll aber Schluss sein - von wenigen Ausnahmen abgesehen. Ausgangsbeschränkungen 22 Uhr bis 5 Uhr Die Fraktionen von Union und SPD wollen den Gesetzentwurf der Bundesregierung ent...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen