Umstrittener Besuch : Donald Trump nennt Ausschreitungen in Kenosha „inländischen Terrorismus“

Avatar_shz von 01. September 2020, 21:11 Uhr

shz+ Logo
US-Präsident Donald Trump macht sich in Kenosha ein Bild von den Schäden infolge von Ausschreitungen.
US-Präsident Donald Trump macht sich in Kenosha ein Bild von den Schäden infolge von Ausschreitungen.

Trump macht sich in Kenosha ein Bild von der Zerstörung.

Kenosha | US-Präsident Donald Trump hat die Ausschreitungen nach Polizei-Schüssen in den Rücken eines Schwarzen in Kenoscha als anti-amerikanische Krawalle und inländischen Terrorismus verurteilt. Zugleich bestritt Trump bei einem Besuch in der Stadt im Bundesstaat Wisconsin, dass es bei der US-Polizei systematischen Rassismus gebe. In den Straßen wurde der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen