Kommentar : Lieferkettengesetz: Ein Meilenstein für eine gerechtere Welt

Avatar_shz von 12. Februar 2021, 18:21 Uhr

shz+ Logo
Kinderarbeit ist in ärmeren Ländern verbreitet. Deutsche Unternehmen sollen jetzt verpflichtet werden, auch bei den Zulieferern für ihre Produktionen menschenrechtliche Standards einzuhalten.
Kinderarbeit ist in ärmeren Ländern verbreitet. Deutsche Unternehmen sollen jetzt verpflichtet werden, auch bei den Zulieferern für ihre Produktionen menschenrechtliche Standards einzuhalten.

Eine gerechtere Welt, wer wollte sie nicht? Das Lieferkettengesetz ist kein kleiner Schritt in diese Richtung.

Berlin | Es ist eine Doppelmoral in der globalisierten Welt: Niemand möchte, dass bei der Produktion seiner Jeans Kinder mitarbeiten oder dass die Arbeiterin auf der Teeplantage trotz zwölf Stunden Arbeit täglich Hunger leiden muss. Doch der Verbraucher hat längst den Überblick verloren, welche Folgen er für sein Kaufverhalten an der hiesigen Ladentheke am and...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen