Masken-Affäre der CDU/CSU : Analyse: Warum es mit dem Rückzug von Nüßlein und Löbel nicht getan ist

Avatar_shz von 09. März 2021, 01:00 Uhr

shz+ Logo
Streitfall Schutzmaske: Die Unionsabgeordneten Georg Nüßlein (Foto) und Nikolas Löbel haben in der Masken-Affäre Konsequenzen gezogen. Doch damit ist es nicht getan.
Streitfall Schutzmaske: Die Unionsabgeordneten Georg Nüßlein (Foto) und Nikolas Löbel haben in der Masken-Affäre Konsequenzen gezogen. Doch damit ist es nicht getan.

In der Masken-Affäre hat es erste personelle Konsequenzen gegeben. Doch müssen weitere Schritte folgen.

Flensburg | Wie ist der Stand in Sachen Georg Nüßlein? Der unter Korruptionsverdacht stehende Bundestagsabgeordnete ist aus der CSU ausgetreten. Generalsekretär Markus Blume forderte Nüßlein zugleich auf, auch sein Bundestagsmandat niederzulegen und Wiedergutmachung zu betreiben. Nüßlein soll Provisionen in sechsstelliger Höhe für die Vermittlung von Geschäften m...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen