Die Branche schäumt : „Blankes Entsetzen“: Scharfe Kritik an Merkel-Plänen für Hotels und Restaurants

Avatar_shz von 03. März 2021, 01:00 Uhr

shz+ Logo
Erstmal keine Besserung in Sicht. Die Öffnung von Restaurants ist bisherigen Plänen der Bundesregierung zufolge erst in einem vierten Schritt geplant. Die Branche schäumt.
Erstmal keine Besserung in Sicht. Die Öffnung von Restaurants ist bisherigen Plänen der Bundesregierung zufolge erst in einem vierten Schritt geplant. Die Branche schäumt.

Die Öffnung von Restaurants ist bisherigen Plänen der Bundesregierung zufolge erst in einem vierten Schritt geplant.

Berlin | Die Hauptgeschäftsführerin des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), Ingrid Hartges, hat die bereits bekannt gewordenen Pläne für stufenweise Lockerungen in der Corona-Pandemie, scharf kritisiert. „Bei uns herrscht blankes Entsetzen. Das ist kein Öffnungsplan, sondern ein Schließungsplan“, sagte Hartges unserer Redaktion angesichts der Pläne, die ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen