Empörung in der EU : Britisches Unterhaus billigt in erster Lesung Johnsons Brexit-Änderung

Avatar_shz von 15. September 2020, 07:54 Uhr

shz+ Logo
Premierminister Boris Johnson.
Premierminister Boris Johnson.

Trotz aller Mahnungen und Warnungen hält Boris Johnson an seinem umstrittenen Gesetz fest.

London | Der britische Premierminister Boris Johnson ist mit seinem hochumstrittenen Plan für Änderungen am Brexit-Vertrag einen Schritt vorangekommen. Das Unterhaus in London votierte am Montagabend mit großer Mehrheit in erster Lesung für den entsprechenden Gesetzentwurf. Allerdings handelte es sich nur um den ersten prozeduralen Schritt. In der Kammer stehe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen