Bürgerkrieg : Bewundert und angefeindet: Was wurde aus den Weißhelmen in Syrien?

Avatar_shz von 29. März 2021, 01:00 Uhr

shz+ Logo
Weißhelme helfen 2016 bei der Rettung eines verletzten Kindes aus den Trümmern eines durch Bomben zerstörten Hauses im syrischen Aleppo. Das Foto wurde international ausgezeichnet.
Weißhelme helfen 2016 bei der Rettung eines verletzten Kindes aus den Trümmern eines durch Bomben zerstörten Hauses im syrischen Aleppo. Das Foto wurde international ausgezeichnet.

Trotz Waffenstillstands unterstützt Deutschland die zivilen Helfer in Syrien weiter. Das hat das gleich mehrere Gründe.

Flensburg | Einst standen sie für Hoffnung und Zivilcourage, für Anstand und Menschlichkeit selbst in den unmenschlichsten Augenblicken. Dann wurde es still um die Mitglieder des Syrischen Zivilschutzes, die sich als „Weißhelme“ beim Kampf um die syrische Stadt Idlib 2015 international einen Namen gemacht haben und dafür 2016 mit dem Alternativen Nobelpreis geehr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen