18.730 Dienstreisen : Berlin und Bonn: Zweiteilung der Regierung kostet weiterhin Millionen Euro

Avatar_shz von 30. August 2019, 07:03 Uhr

shz+ Logo
Berlin und der Deutsche Bundestag: Am 1. September vor 20 Jahren nahmen Bundesregierung und Bundestag offiziell ihre Arbeit in Berlin auf. Trotzdem ist bis heute noch etwa jeder dritte ministerielle Arbeitsplatz in Bonn angesiedelt. Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka
Berlin und der Deutsche Bundestag: Am 1. September vor 20 Jahren nahmen Bundesregierung und Bundestag offiziell ihre Arbeit in Berlin auf. Trotzdem ist bis heute noch etwa jeder dritte ministerielle Arbeitsplatz in Bonn angesiedelt. Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

Ein Drittel der Mitarbeiter der Ministerien sind bis heute in Bonn. Das verursacht Kosten und schädliche Emissionen.

Berlin | Die Aufteilung der Bundesregierung auf Berlin und Bonn hat im vergangenen Jahr nach Behördenangaben mindestens 8,6 Millionen Euro gekostet. Am 1. September vor 20 Jahren nahm die Bundesregierung offiziell ihre Arbeit in Berlin auf. Ein Drittel der Mitarbeiter der Ministerien sind aber bis heute in Bonn. (Weiterlesen: Dreiste Fälle aus dem Schwarzbuch ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen