Bonnie-und-Clyde-Syndrom : Bericht: Polizistin schreibt Attentäter von Halle Liebesbrief

Avatar_shz von 21. September 2021, 07:46 Uhr

shz+ Logo
Stephan B.: Eine Polizistin soll dem Attentäter von Halle Liebespost geschickt haben.
Stephan B.: Eine Polizistin soll dem Attentäter von Halle Liebespost geschickt haben.

Eine Polizistin aus Sachsen-Anhalt ist wegen ihrer Nähe zu dem inhaftierten Synagogen-Attentäter von Halle beurlaubt worden.

Halle | Wie die "Mitteldeutsche Zeitung" (MZ) berichtete, soll die junge Beamtin per Brief romantische Gefühle zum rechtsextremen Attentäter Stephan B. ausgedrückt haben. Zudem soll die Frau Anfang 20 eine Neigung zu rechtsextremen Verschwörungstheorien offenbart haben. Mehr zum Thema Weisband: Politische Reaktionen auf Halle „unfassbar ignorant“ Geg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen