Bundestagswahl 2021 : 12 Euro Mindestlohn? Jetzt sollen SPD und Grüne Bekenntnis ablegen

Avatar_shz von 17. September 2021, 01:00 Uhr

shz+ Logo
Gewerkschaftsprotest für höhere Mindestlöhne: Die Linke fordert mit Blick auf die Bundestagswahl ein 'Mindestlohn-Bekenntnis' der SPD und der Grünen.
Gewerkschaftsprotest für höhere Mindestlöhne: Die Linke fordert mit Blick auf die Bundestagswahl ein "Mindestlohn-Bekenntnis" der SPD und der Grünen.

Millionen von Beschäftigten müssen mit geringen Stundenlöhnen auskommen, oft mit weniger als zehn Euro. Die Linken fordern deshalb ein „Mindestlohn-Bekenntnis“ ihrer potenziellen Koalitionspartner SPD und Grüne.

Flensburg | Wie sieht es aus am unteren Ende der Lohnskala? 4,38 Millionen Beschäftige (11,52 Prozent) verdienen weniger als zehn Euro brutto in der Stunde. 9,99 Millionen (26,27 Prozent) erhalten weniger als zwölf Euro und 12,06 Millionen (31,71 Prozent) weniger als 13 Euro. Das geht – Stand 2018 – aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor, die die Linksfr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen