Tausende Festnahmen bei Wahlprotesten : Auswärtiges Amt lädt Botschafter von Belarus zu „dringendem Gespräch“

Avatar_shz von 13. August 2020, 20:26 Uhr

shz+ Logo
Europas 'letzter Diktator' klammert sich an die Macht. Ein großer Teil der Bevölkerung protestiert.
Europas "letzter Diktator" klammert sich an die Macht. Ein großer Teil der Bevölkerung protestiert.

Angesichts der tagelangen Proteste gegen die umstrittene Wahl bemüht sich Deutschland um eine diplomatische Lösung.

Berlin | Das Auswärtige Amt hat am Donnerstag den Botschafter von Belarus, Denis Sidorenko, wegen der Vorgänge rund um die Wahl in dem Land zu einem dringenden Gespräch gebeten. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus dem Ministerium in Berlin. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet. In Belarus kommt es wegen der von Fälschungsvorwürfen überschatteten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen