Kommentar : Corona-Protest mit Fackeln: Jetzt wird's brandgefährlich

Avatar_shz von 05. Dezember 2021, 16:45 Uhr

shz+ Logo
Petra Köpping (SPD), Gesundheitsministerin in Sachsen. Vor ihrem Haus zogen am Wochenende Gegner der Corona-Politik auf  - laut protestierend und mit brennenden Fackeln.
Petra Köpping (SPD), Gesundheitsministerin in Sachsen. Vor ihrem Haus zogen am Wochenende Gegner der Corona-Politik auf - laut protestierend und mit brennenden Fackeln.

Gegner der Corona-Politik haben laut rufend und mit brennenden Fackeln vor dem Haus der sächsischen Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) protestiert. Das darf nicht ohne Konsequenzen bleiben. Ein Kommentar.

Flensburg | Welch schrilles Alarmsignal: Ein bedrohlicher Fackel-Aufmarsch nach Art von Nazi-Schlägertrupps signalisiert, wie tief die Corona-Pandemie und ihre Bekämpfung das Land inzwischen gespalten haben und wie weit die Radikalisierung bereits fortgeschritten ist. Was folgt daraus? Lesen Sie auch: Fackelumzüge und Proteste: Was ist los in Sachsen? ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen