Linkspartei: Bund muss Abwärtsspirale stoppen : Armutsgefahr in Großstädten deutlich höher als im Bundesschnitt

Avatar_shz von 23. Januar 2021, 01:00 Uhr

shz+ Logo
In Ballungsgebieten sind besonders viele Menschen von Armut betroffen.
In Ballungsgebieten sind besonders viele Menschen von Armut betroffen.

Der Anteil armer Menschen ist in Deutschlands Ballungsräumen deutlich höher als in den meisten Städten und auf dem Land. Und die Schere geht weiter auseinander. Auch Hannover ist betroffen.

Berlin | Am höchsten war die relative Armutsquote 2019 in Duisburg (28,5 Prozent), Dortmund (24,7 Prozent) und Bremen (24,5 Prozent). Auch in Hannover lag sie mit 21,4 Prozent deutlich über dem Bundesschnitt von 15,9 Prozent. Am besten unter den Großstädten schn...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen