Corona-Krise spitzt sich zu : Corona-Krise spitzt sich zu: Merkel fordert „mehr Beschränkungen von Kontakten“

Avatar_shz von 25. November 2021, 16:58 Uhr

shz+ Logo
Die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert ein schnelles Einschreiten der Politik im Rahmen der Corona-Krise.
Die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert ein schnelles Einschreiten der Politik im Rahmen der Corona-Krise.

Die Corona-Zahlen steigen unaufhörlich, doch die Maßnahmen hierzulande sind noch verhalten. Nun prescht die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel vor. Sie fordert weitreichende Konsequenzen für Deutschland.

Berlin | Die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel hält die ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung der vierten Welle der Corona-Pandemie für unzureichend. "Wir brauchen mehr Beschränkungen von Kontakten", sagte die CDU-Politikerin am Donnerstag in Berlin. Sie wollte sich nicht hinsichtlich der aus einigen Ländern kommenden Forderung festlegen, die für ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen