Verfahren laufen schneller : Asylbewerber warten sechs Monate auf ihren Bescheid

shz+ Logo
Asylbewerber warten in Deutschland etwa ein halbes Jahr auf das Ergebnis ihres Antrags.

Asylverfahren dauerten in Deutschland im vergangenen Jahr im Schnitt 6,1 Monate und gingen damit etwas schneller als im Vorjahr, als sie noch 7,5 Monate dauerten.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
23. Mai 2020, 01:00 Uhr

Berlin | Zwischen Januar und April dieses Jahres liefen sie mit 6,7 Monaten allerdings wieder etwas länger als 2019. Das geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der innenpolitischen Spre...

Belnir | nihweZcs unaJar dnu riplA eiedss rhaeJs nifeel sie tmi 7,6 eotnnaM dresilnagl erwdei stawe ärnelg sla 0.129 asD hetg sau dre otrwtnA sed sdmeutunnsiininBemeinsr auf eeni rfAagen erd sltoncinennhiepi nhScpirere edr nein,kL Ulal ,Jepelk e,vrohr dei srernue oRaentkid tiveorlg. iDe sidteeegnn haneZl in edn ensrte oeanntM eisdes ehsraJ stihe asd unBeuisntieenmrinindsm in dne nwiuekguAnsr dre CneaarmPdeino-o fua eid nVeahefrr rtgnbedü.e tenanonSeg vrafeenrNu,eh eid ncha dem .1 rauJna 0172 gnenba,ne nuadrete im nveeganrneg rJah ,84 oe,Mant in meieds aJrh 58, Maento. teihuBelensgc rAnlresfhy,vea dei rov lalme rüf brBewree usa snheicre nndrHtflenkrseuä lt,gene ntaerude 9102 im ihStcnt 52, Maoe,nt in semdie hJra slbgnia 64, e.tnMoa genGe eatw 57 nPrztoe aelrl ennlnhaebed diceblehsAsye rwid agetkl.g Bsi uz eeirn rskhiäcreettnfg euEgcthdnsin nrgnegive im ergngevnnae Jrha mi tcihStn 213, eaotM,n 8201 nwrea es ireh im tnSthci 7,16 tM.oaen eDi ee-einAbLektnodrng llaU keleJp tser:rtkiii "eDi loheipitcs alviegZe,rbo sads nhreryveaslAf nhcit ägelrn als eird Metaon deunar ellns,o edwru ein he.erictr Drnaa närned hcau Serrniehcöchnene sde usBsemdnat üfr Mornigiat nud lüFlhgentic nshc"i.t aDs amdnetsuB frü nrigMotai dnu llcegiütnFh its für ide heernaVrf zätgudi.ns elJkpe eftordr eeni eführ, häugennabig nfyveaelgasurbrAntserh rfü ill.theügFcn "eleVi thenegmaafl ceBseeihd udn rfeneuthegtetricg Aghnebenlnu atnerg uadz ie,b assd ide Aknet chis eib den hiGctnere atpesln dun dei elearavKfhnreg reimm elnräg rden",au teags ek.elpJ eSi ofrrdte ermeßuad eein ietnenr nÜgufpebrrü erd dcBeeehis ovn anheglteebn Ayenrrbleewsb usa feräennHlksundrt mit hreho uqboetsfAeuuhgn.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen