Proteste : 200 Festnahmen bei Demos gegen Corona-Politik in Berlin

Avatar_shz von 21. April 2021, 19:14 Uhr

shz+ Logo
Einsatzkräfte der Polizei stehen auf der Straße des 17. Juni.
Einsatzkräfte der Polizei stehen auf der Straße des 17. Juni.

Handfeste Rangeleien, fliegende Flaschen und Polizisten, die Pfefferspray einsetzen: In der Hauptstadt ist es bei Corona-Protesten zu gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen.

Berlin | Nach einer Demonstration gegen die bundesweite Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes haben sich im Berliner Regierungsviertel Gegner der Corona-Politik und Polizei zum Teil gewaltsame Auseinandersetzungen geliefert. Während der Bundestag über die neue Corona-Notbremse zur Eindämmung der dritten Pandemiewelle diskutierte, kamen rund um das Brand...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert