zur Navigation springen

Kriminalität : Paralympics-Star Pistorius muss wieder vor Gericht

vom

Neuer Gerichtstermin für den unter Mordverdacht stehenden südafrikanischen Paralympics-Star Oscar Pistorius: Bei der für Montag angesetzten Anhörung soll die Anklageschrift gegen den Sprinter formal an das Gericht und die Verteidigung übergeben werden.

shz.de von
erstellt am 19.Aug.2013 | 00:50 Uhr

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 26-jährigen Sportler vor, seine Freundin Reeva Steenkamp (29) im Februar vorsätzlich getötet zu haben. Die Liste beinhalte aber eine Reihe von Anklagepunkten, sagte Sprecherin Bulelwa Makeke. «Sie wird am Montag vorgelegt.»

Zudem wird der Richter vermutlich den Termin für den Prozessbeginn festlegen. Beobachtern zufolge wird das Verfahren aber erst Anfang 2014 eröffnet.

Pistorius hatte Steenkamp am Valentinstag erschossen. Der behinderte Profisportler beteuert, er habe sie nachts in seinem Haus versehentlich getötet, weil er hinter einer verschlossenen Tür einen Einbrecher vermutete.

Noch im Februar wurde Pistorius gegen Kaution in die Freiheit entlassen. Eine Anhörung im Juni war sofort wieder vertagt worden, weil nach Auffassung des Magistratsgerichts weitere Ermittlungen notwendig waren. Im Falle eines Schuldspruchs droht dem Prothesensportler eine lebenslange Freiheitsstrafe.

Webseite Pistorius

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen