Schulen in Niedersachsen : Zu Besuch beim islamischen Religionsunterricht in Osnabrück

Avatar_shz von 23. Juni 2019, 08:01 Uhr

shz+ Logo
Islamischer Religionsunterricht an der Domschule in Osnabrück. Lehramtsstudent Hani Hajir erklärt in dieser Stunde, was Zakat ist. Foto: Gert Westdörp
Islamischer Religionsunterricht an der Domschule in Osnabrück. Lehramtsstudent Hani Hajir erklärt in dieser Stunde, was Zakat ist. Foto: Gert Westdörp

Zuletzt eskalierte der Streit zwischen Islamverbänden und Landesregierung. Ein Unterrichtsbesuch.

Osnabrück | Donnerstag, fünfte Stunde: „Salam aleikum“ sagt Hani Hajir. „Aleikum salam“, antworten vier Siebtklässler in leierndem Ton – es sind die letzten beiden Stunden des Schultages. Thema heute: die Almosensteuer, eine der fünf Säulen des Islam. Auf Arabisch: Zakat. „Wer sollte die bekommen?“, frag Hajir. „Nehmen wir an, ihr hättet 500 Euro – wem würdet ihr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen