Ungeklärte Ursache : Zehn Tote bei Absturz von Militärhelikopter in Kolumbien

Trümmerteile eines abgestürzten Militärhelikopters in Segovia, Kolumbien. /colprensa
Trümmerteile eines abgestürzten Militärhelikopters in Segovia, Kolumbien. /colprensa

Beim Absturz eines Militärhubschraubers in Kolumbien sind zehn Menschen ums Leben gekommen. Der Helikopter sei aus bislang ungeklärter Ursache im Department Antioquia im Nordwesten des südamerikanischen Landes abgestürzt, teilten die Streitkräfte mit.

shz.de von
17. Januar 2018, 11:14 Uhr

Es habe keine Überlebenden des Unglücks gegeben. Der Absturzort zwischen den Ortschaften Segovia und Remedios gilt als schwer zugänglich. An Bord des Helikopters waren nach Angaben der Luftwaffe acht Soldaten und zwei Zivilisten. Die Besatzung gehörte zu einer Wartungsmannschaft, die Treibstofftanks in der Region kontrollieren sollte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert