Russo-Baltique-Wodka : Wodkaflasche für eine Million Euro in Dänemark gestohlen

<p>Mit diesem Facebookpost sucht ein Däne nach dem Täter.</p>
Foto:
1 von 1

Mit diesem Facebookpost sucht ein Däne nach dem Täter.

Ein edles Tröpfchen in noch edlerer Verpackung wurde entwendet. Mit Bildern aus einer Überwachungskamera versucht der Sammler nun, den vermummten Dieb zu finden.

shz.de von
03. Januar 2018, 12:31 Uhr

Kopenhagen | Sie wird nicht die einzige Wodkaflasche gewesen sein, die zum Jahreswechsel in Kopenhagen unter fremden Mänteln verschwand. Doch der Russo-Baltique-Wodka, um den es in diesem Fall geht, ist alles andere als ein Artikel aus dem Supermarktregal. Er ist gar so selten, dass das Einbruchsopfer Brian Ingberg ihn als „einen der teuersten Wodkas der Welt“ bezeichnet.

1,3 Millionen Dollar (rund eine Million Euro) sei die Flasche wert, sagt Ingberg, der eine große Wodka-Sammlung hat und über die sozialen Netzwerke Himmel und Hölle in Bewegung setzt, um das Nobel-Behältnis zurückzugewinnen. Die Flasche sei nicht versichert und außerdem nur eine Leihgabe aus Russland. Er habe sie von der Luxusautomarke Dartz, ehemals Russo-Baltique, bekommen.

Der Wodka, so die Erklärung des Sammlers, sei unter anderem deshalb so viel wert, weil seine Flasche aus rund drei Kilo Gold und drei Kilo Silber bestehe. Der Russo-Baltique sei auch in der Fernsehserie „House of Cards“ zu sehen gewesen.

Die Kopenhagener Polizei bestätigte am Mittwoch, dass es eine Anzeige gibt. Engberg veröffentlichte bei Facebook ein Foto der Flasche und Überwachungskamerabilder, die einen jungen Mann mit Baseballkappe und vermummtem Gesicht zeigen. Später veröffentlichte er auch Bewegtbilder, die die gleiche Gestalt mit Taschenlampe bei der gezielten Suche und Entnahme einer Flasche aus dem Regal aufgezeichnet hatten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen