Wetter : Winterkapriolen verwirren Wattenmeer-Vögel

 Foto: Volkert Bandixen
Foto: Volkert Bandixen

Durch den lang anhaltenden Winter ist ein großer Teil der etwa 65.000 im schleswig-holsteinischen Wattenmeer rastenden Ringelgänse noch nicht zurückgekehrt.

Avatar_shz von
06. April 2013, 10:36 Uhr

Husum | Nach milden Temperaturen rund um den Jahreswechsel hat der andauernde Frost der vergangenen Wochen viele Vögel wieder vertrieben, teilte die Schutzstation Wattenmeer am Freitag in Husum mit. So seien Hunderte von Ringelgänsen bereits Anfang Januar aus ihren Überwinterungsgebieten ins Wattenmeer zurückgekehrt, berichtete der Biologe Klaus Günther, Vogel experte der Schutzstation. Doch die erneuten starken Frostperioden zwangen sie, in ihre Überwinterungsgebiete zurückzufliegen. "So ging es in diesem Winter mehrfach hin und her", sagte Günther. Immerhin: Unserem Fotografen gelang es gestern, einen Schwarm von Nonnengänsen direkt vor dem Roten Haubarg auf Eiderstedt in den Fokus zu nehmen. Dennoch: Durch den lang anhaltenden Winter ist ein großer Teil der etwa 65.000 im schleswig-holsteinischen Wattenmeer rastenden Ringelgänse noch nicht zurückgekehrt. Vogelexperte Günther hofft, dass bald eine milde, feuchte Witterung die Halliggräser sprießen lässt. Dann könnten Halligbesucher während der Ringelganstage vom 20. bis 28. April den Ringelganszug auf dem Höhepunkt erleben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen