Windows-Explorer mit mehreren Tabs versehen

 Tabs sind praktisch. Wer sie im Internet Explorer nutzen will, sollte sich Clover herunterladen. Foto: dpa-infocom
Tabs sind praktisch. Wer sie im Internet Explorer nutzen will, sollte sich Clover herunterladen. Foto: dpa-infocom

Meerbusch (dpa-infocom) - Heutzutage sind Tabs in allen großen Browsern angekommen. Auch der Windows-Explorer ist grundsätzlich in der Lage, mit Tabs zu arbeiten. Dabei hilft die kostenlos erhältliche Explorer-Erweiterung Clover.

shz.de von
18. August 2013, 05:33 Uhr

Meerbusch (dpa-infocom) - Heutzutage sind Tabs in allen großen Browsern angekommen. Auch der Windows-Explorer ist grundsätzlich in der Lage, mit Tabs zu arbeiten. Dabei hilft die kostenlos erhältliche Explorer-Erweiterung Clover.

Mehrere Webseiten gleichzeitig anzuzeigen und zwischen ihnen umzuschalten, ist enorm praktisch. User können auch im Windows-Explorer mit Tabs arbeiten. Dazu müssen sie die Erweiterung Clover laden. Nach dem Download und der Installation wird jeder geöffnete Explorer-Ordner als Tab in einem einzigen Ordnerfenster angezeigt. Sogar das Anlegen von Lesezeichen ist möglich. So öffnen Nutzer häufig verwendete Verzeichnisse mit einem einzigen Klick. Clover belastet das System nicht. Das Programm basiert auf der gleichen Engine wie der Google-Chrome-Browser ? und sieht auch ähnlich aus.

Mehr Computertipps im Internet

Informationen zu Clover (eng.)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen