zur Navigation springen

„Banana“ aus Mörel und mehr : Wildschwein oder Kuh, Schaf oder Hund? Diese Tiere sind verwirrt

vom

Diese niedlichen Tiervideos zeigen, dass man im Spieleifer schon mal vergessen kann, welcher Art man angehört. Und dass wir Menschen vielleicht weniger in Kategorien denken sollten.

shz.de von
erstellt am 28.Dez.2015 | 16:21 Uhr

Seit September sorgte die niedliche Wildschwein-Waise „Banana“ immer wieder für Aufregung. Das schmächtige Borstenvieh wurde vermutlich von seiner Rotte nicht akzeptiert und schloss sich daraufhin kurzerhand einer Rinderherde in Mörel im Kreis Rendsburg-Eckernförde an.

Seine Wahlfamilie adoptierte das Wildschwein, und so lebte „Banana“ mehrere Monate in der Herde. Wir berichteten zuletzt über die spektakuläre Fangaktion. Nach der langen Zeit allein unter Rindern hatte sich „Banana“ allerdings schon so sehr an die neue Familie gewöhnt, dass der Jagd- und Forstwirt Marcel Zickermann vermutete: „Wahrscheinlich denkt sie, sie ist eine Kuh.“

Banana ist aber nicht das einzige Tier bei dem Verwirrung herrscht, zu welcher Art es gehört. Das zeigen diese niedlichen Videos.

Dieses Schaf springt und tollt so ausgelassen durch die Schneelandschaft, als wäre es ein junger Hund:

Diese Katze hingegen scheint ihre Berufung als Weihnachtsmannhelfer und Rentier sehr ernst zu nehmen:

Diese beiden Spielkameraden lassen sich nicht davon stören, dass sie einer anderen Art angehören:

Ob diese Katze von Hunden aufgezogen wurde? Das Hecheln und „Ball holen“ hat sie sich dann vielleicht abgeschaut:

Wenn gar nichts mehr hilft, kann man sich als Katze auch ins Husky-Kostüm schmeißen und gekonnt untertauchen:

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen