Sperrung des Flughafens : Wegen Hitzeschäden keine Starts und Landungen in Hannover

Der Flughafen von Hannover ist wegen Hitzeschäden gesperrt worden. Die Nordbahn sei beschädigt, teilte der Airport mit.
Der Flughafen von Hannover ist wegen Hitzeschäden gesperrt worden. Die Nordbahn sei beschädigt, teilte der Airport mit.

Böse Überraschung für Urlauber: Der Flughafen in Hannover ist am Dienstagabend gesperrt worden. Die Hitze hat einer Start- und Landebahn zugesetzt. Wie geht es nun weiter?

shz.de von
24. Juli 2018, 22:49 Uhr

Mitten in der Urlaubszeit ist am Dienstag der Flughafen von Hannover gesperrt worden. Anhaltende Hitze habe die Nordbahn beschädigt, teilte der Airport mit.

Flieger könnten auch nicht auf die südlich gelegene Start- und Landebahn ausweichen, weil sie wegen Sanierungsarbeiten gesperrt sei. Der Airport soll mindestens bis Mittwochmorgen um 6.00 Uhr dicht sein.

Nach Angaben eines Flughafensprechers wurden Passagiere aufgerufen, wieder nach Hause zu fahren. Es sollten auch Feldbetten aufgestellt werden für Menschen, die am Abend nicht zurück könnten. Auf seiner Internetseite schrieb der Airport: «Bitte reisen Sie derzeit NICHT zum Flughafen an.» Vor den Schaltern der Fluggesellschaft warteten am Abend mehrere hundert Menschen, um sich über die Situation zu informieren.

Den Angaben zufolge waren von der Sperrung 41 Verbindungen betroffen, die am Abend von Hannover aus starten sollten. Einige Tausend Passagiere konnten demnach ihren Flug nicht antreten. Eine genaue Zahl lag zunächst nicht vor. Außerdem waren 44 Landungen geplant. Flieger wichen etwa nach Paderborn oder Düsseldorf aus. In der Ferienzeit seien die Maschinen gut ausgelastet, sagte der Sprecher.

«Es herrscht hier kein Chaos», betonte der Sprecher. Es gebe auch keine Tumulte. Hannover sei anders als etwa Hamburg kein großer Transitflughafen. Nach Zahlen des Deutschen Wetterdienstes wurden in Barsinghausen-Hohenbostel, in der Region Hannover, am Dienstag 35,6 Grad gemessen - Platz zwei der bundesweit heißesten Orte.

Nach Angaben des Flughafensprechers waren bei der aktuellen Hitze drei Platten der Nordbahn in der Mitte durchgebrochen. Laut «Hannoverscher Allgemeiner Zeitung» hob der letzte Flieger um 19.25 Uhr nach London ab. Die betroffene Bahn soll in der Nacht instandgesetzt werden. Auch andere Platten sollten in den Nachtstunden kontrolliert werden. Laut Flughafen war ein Verkehrsleiter auf die Schäden an der Nordbahn aufmerksam geworden.

Niedersachsens größter Flughafen steigerte im ersten Halbjahr die Zahl seiner Fluggäste zwischen Januar und Juni nach eigenen Angaben um 7,8 Prozent auf 2,76 Millionen Passagiere.

An diesem Mittwoch werden bundesweit Temperaturen von 30 bis 36 Grad erwartet. Am Donnerstag klettert das Maximum noch ein Grad höher.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert