Antwort des Tages : Warum liegt in Hotelzimmern oft ein Bettschal am Fußende?

shz+ Logo
In fast jedem Hotel, wie hier im Berliner Boutique- und Design-Hotel „The Dude“, finden sich Bettschals.

In fast jedem Hotel, wie hier im Berliner Boutique- und Design-Hotel „The Dude“, finden sich die sogenannten „Bettschals“.

Ob Plaid, Decke oder Überzug: Der schmale Überwurf am Fußende von Hotelbetten hat nicht nur optische Gründe.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
23. April 2019, 11:00 Uhr

Frankfurt/Main | In vielen Hotelzimmern liegt am Fußende des Bettes eine schmale Überdecke. Dieser Überwurf wird auch Bettschal genannt. Oft ist er ungefähr einen Meter breit und aus einem robusteren Stoff als Bettlaken u...

rrnf/tMiuFnaka | nI invlee mmreenztoiHl tleig am nFeueßd eds tBstee niee haelsmc Ü.eekrbecd iserDe eurwÜrfb rdwi thsea.autngtcn lB anhec Oft tis re gnefuhär Mentere nei etibr dnu sua eemin enrutobesr Stffo als kntetleaB und egteBz.tu Dre rgzÜebu rwtki fau nde teesnr klcBi hetrc olntszu – zmu nunelEksihc itnege re hsic aleeflnsdj aku.m eWr uernt ied ecekD üpshflenc e,hcmtö itwfr sda cktSü fot afceinh ebnne ads tt.eB Wsa sit dre ecwkZ sed eslcBstht?a

nI red altbnecerhoH irwd edr beÜgurz uach dilPa ant.negn chNa geanAnb  estBnvo seentWr eotHsl Rrotes&s  tha er oolhws nufnaetilok sla hacu opiehsct dGn.reü Er ndtie dre niegeHy dun edm tzuhcS der Bttäec.hews

Ge„äts nesezt chis ebeswsiepieils in ehrir iuelgnkgaTeds rgene sna enedBett erod leeng duaraf heri ec,Jka e,nscadthHa lchlüSsse dero drneae inegD .ba Ein iaPdl am nFßduee ehrirdnetv nnad edn detnriek katKton uzm cfirnehs ,Btet“ letrräk eeni rrneipheSc rde tHep.pguoerl rAeßdeum ecsuntrh Süshsellc und pmonhStrase dchur nitsn hcechdalt Bte so iethlc zncesihw Dckeen nud ean.taMrtz

mdeuZ its Btaeah delrcutsl t rde egupltrHpeo dei roeemdn dnu beiklaakeptrr nerAtaivlte zru geornß dnu .hen aeucgcindhsealkednT Er wdir letezgi sla iDnesegteelmn rwdteve:en E„r eerttw ine irZemm cspioht uaf udn tis ni nesire telgnaustG und ebraF dem gsniDe dse neeasmgt suRema und ltesoH s,pageatsn“ satg ied chreie.Snrp

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen