Computer : Virtuelle Tastatur in Mac OS X aktivieren

Akku und Batterie der Tastatur neigen sich dem Ende, aber man hat noch viel zu tun? Kein Problem, die virtuelle Tastatur tut es auch. dpa-infocom
Akku und Batterie der Tastatur neigen sich dem Ende, aber man hat noch viel zu tun? Kein Problem, die virtuelle Tastatur tut es auch. dpa-infocom

Viele Mac-User verwenden eine Apple-Tastatur mit Batterie oder Akku. Sind die Energiereserven aufgebraucht, lässt sich die Tastatur nicht benutzen – und damit der gesamte Mac-Rechner nicht. Für solche Notfälle gibt es eine Lösung.

shz.de von
22. Juli 2013, 09:16 Uhr

Sind Batterie und Akku der Apple-Tastatur leer, hilft das virtuelle Keyboard. Das ist in OSX serienmäßig eingebaut. Damit lassen sich am Bildschirm Zeichen per Mausklick eingeben. Um die Bildschirmtastatur zu aktivieren, in den Systemeinstellungen in den Bereich «Tastatur» wechseln und hier den Bereich «Tastatur» wählen. Hier einen Haken bei «Tastatur- und Zeichenübersichten in der Menüleiste anzeigen» aktivieren.

Danach das neue Tastaturmenü oben neben der Uhrzeitanzeige aufklappen und auf «Tastaturübersicht einblenden» klicken. Nun die virtuelle Bildschirm-Tastatur an die gewünschte Stelle auf dem Monitor verschieben. Bei Bedarf lässt sich auch die Größe ändern, indem das Fenster an den Ecken kleiner oder größer gezogen wird. Über die Bildschirmtastatur lassen sich Texte an jeder beliebigen Stellen eingeben. Darüber lassen sich auch Spiele oder Apps steuern – oder Kennwörter sicher eintippen. Die Tastatur wird immer über allen anderen Fenstern angezeigt.

Mehr Computertipps im Internet

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen