zur Navigation springen

Computer : Versteckte Surfbremsen in der Taskleiste finden

vom

Ist das Internet zu langsam, muss das nicht unbedingt an der Verbindung liegen. Auch wenn der eigene Computer durch versteckte Programme gebremst wird, verlangsamt sich die Surfgeschwindigkeit.

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2013 | 13:16 Uhr

Wenn die Internetverbindung plötzlich sehr langsam wird, sind nicht unbedingt Router oder Provider daran schuld. Eventuell bremst auch eines der Programme, die auf vielen Computern unbemerkt im Hintergrund laufen, die Internetverbindung aus: Das können zum Beispiel Clouddienste wie Dropbox und Google Music sein, die gerade Daten synchronisieren. Womöglich laden auch Spieleplattformen wie Steam gerade Updates herunter.

Die Tempobremsen verstecken sich unter Windows in der Taskleiste unten rechts auf dem Desktop. In manchen Fällen muss der Nutzer erst auf den kleinen Pfeil neben den Symbolen klicken, um die Übeltäter zu finden. Mit einem Klick auf ein Icon können Anwender das dazugehörige Programm in den Vordergrund holen und die Fehlerursache beseitigen oder die Anwendung gleich ganz beenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen