Computer : Verschwundenen Mauszeiger auf Mac wiederbeleben

Manchmal müssen Mac-Nutzer nur dieses Dialogfeld öffnen, damit der Mauszeiger wieder sichtbar wird. dpa-infocom
Manchmal müssen Mac-Nutzer nur dieses Dialogfeld öffnen, damit der Mauszeiger wieder sichtbar wird. dpa-infocom

Wo ist er nur? Gelegentlich verschwindet der Mauszeiger auf Apple-Macs einfach. Das passiert vor allem dann, wenn das System wenig freien Arbeitsspeicher hat. Nutzer können verschiedene Tricks probieren, um den Mauscursor wiederzubekommen.

shz.de von
16. August 2013, 15:32 Uhr

Die Maus funktioniert zwar noch, aber sie ist nicht zu sehen. Das erschwert das Anklicken von Menüs. Das kann helfen: Drücken Sie [Cmd]+[Tab], um zum Finder oder einer anderen Anwendung umzuschalten. Anschließend wechseln Sie wieder zum vorher verwendeten Programm.

Wenn das nichts bringt, kann die Funktion «Sofort beenden» weiterhelfen. Dazu die Tastenkombination [Cmd]+[Option]+[Esc] drücken. Um den Mauscursor wieder sichtbar zu machen, müssen Sie kein Programm beenden. Oft reicht bereits das Öffnen dieses Dialogfelds, damit der Mauszeiger wieder sichtbar ist.

Eine weitere Möglichkeit: Beenden und starten Sie das aktuell verwendete Programm neu. Oder ändern Sie die Größe des Mauszeigers unter «Systemeinstellungen, Bedienungshilfen, Anzeige, Cursor-Größe», damit der Cursor wieder angezeigt wird. Meist genügt es jedoch bereits, den Anwendungs-Umschalter oder das Fenster «Sofort beenden» aufzurufen, damit der Mac-Mauszeiger wieder erscheint.

Mehr Computertipps im Internet

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen