Tochter der Freundin nach Sex erwürgt

shz.de von
04. Mai 2013, 03:59 Uhr

Heilbronn | Weil er die 15-jährige Tochter seiner Lebensgefährtin nach dem Sex erwürgt hat, muss sich ein 33-Jähriger vor dem Landgericht Heilbronn verantworten. Der Angeklagte legte gestern zum Auftakt des Verfahrens ein Geständnis ab. Er bereue zutiefst sein Verhalten, erklärte er über seinen Anwalt. Die Anklage legt dem Mann Totschlag und sexuellen Missbrauch von Schutzbefohlenen zur Last. Die Mutter hatte ihm ihre Tochter zur Erziehung und zur Betreuung anvertraut. Das Motiv des Verbrechens wurde am ersten Verhandlungstag nicht thematisiert.

Nach dem Missbrauch und der Tötung des Mädchens hatte der Angeklagte offenbar versucht, sich das Leben zu nehmen. Der Täter wurde noch im Krankenhaus, das er nach der Tat alkoholisiert aufsuchte, festgenommen und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Das Urteil wird am 26. Juli erwartet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen